Falschgeld sichergestellt: 18-Jähriger hatte mehrere 100er-Blüten einstecken

Mehrere Tausend Euro Falschgeld hat die Polizei bei einem jungen Mann Marktredwitz am Wochenende gefunden. Der 18-Jährige war am Bahnhof kontrolliert worden. In seinem Rucksack fanden sie neben einer kleinen Menge Marihuana mehrere falsche 100-Euro-Scheine im Geldwert von mehreren tausend Euro. Bei den Blüten handelt es sich laut Polizei um sogenannte „Prop-Copy“- oder auch „Movie-Money“-Noten. Ihnen fehlen die typischen Sicherheitsmerkmale. Im Zahlungsverkehr können sie trotzdem schnell verwechselt werden.