© Karl-Josef Hildenbrand

Familie mit Klappmesser an der Flutmulde bedroht: Kulmbacher Polizei sucht unbekannten Radfahrer

Unbekannter Radfahrer bedroht Familie mit Klappmesser in der Kulmbacher Flutmulde. Wie die Kulmbacher Polizei mitteilt, war der Radfahrer am Mittwoch gegen 16:35 Uhr auf dem Radweg neben der Flutmulde unterwegs und fuhr an der Familie mit Kinderwagen vorbei. Der Vater hat sich dabei erschrocken und sprach den Mann auf sein Verhalten an. Der hat sofort gebremst und  die Familie mit einem Klappmesser bedroht. Dabei erkannte der Täter wohl weitere Radfahrer in einiger Entfernung und ergriff die Flucht. Die Spur verläuft sich bei der Brücke in Richtung Pörbitscher Platz.

Nun sucht die Polizei den unbekannten Radfahrer. Die Familie beschreibt den Mann als etwa 1,80 groß, ca. 30 bis 35 Jahre alt und er hatte dunkelblonde, kurze Haare und einen kurzen Vollbart in der gleichen Haarfarbe. Er trug eine schwarze, lange Cargohose, schwarze Schuhe, ein schwarzes Oberteil mit dem Rückenaufdruck „70“, sowie einen dunklen Fahrradhelm und eine Sonnenbrille.

Wer etwas von dem Streit am Mittwochnachmittag entlang der Flutmulde mitbekommen hat oder Hinweise zu dem unbekannten Radfahrer geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Kulmbach zu melden. Die Nummer ist die 09221/6090.