© Jens Büttner

Familien kentern mit Kanus: Ausflug endet mit Großeinsatz

Hammelburg (dpa/lby) – Ein Kanuausflug zweier Familien auf der Fränkischen Saale ist für die Ausflügler im Wasser – und mit einer großangelegten Rettungsaktion geendet. Die drei Erwachsenen und drei Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren seien mit ihren zwei Booten auf dem Fluss im unterfränkischen Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) umgekippt, als sie am Ufer anlegen wollten, teilte die Polizei am Freitag mit.

An der Anlegestelle in einer Flusskurve sei die Strömung am Donnerstag wegen vorheriger Regenfälle besonders stark gewesen, sagte ein Sprecher. Die Familien schafften es zur Böschung am Steilufer, von dort erreichte eine Mutter ihr Handy und setzte den Notruf ab.

Da zunächst nicht klar war, wo genau sich die Familien befanden, suchte ein Großaufgebot verschiedener Wasserwachten und Feuerwehren samt Hubschrauber und teils zu Fuß den Fluss ab. Schließlich zogen die Helfer die Familien an Land. Die Ausflügler wurden mit leichten Unterkühlungen im Krankenhaus behandelt.

© dpa-infocom, dpa:210528-99-777893/3