Fast am Ziel: Stadt übergibt Zentralparkplatz an die Brauerei

Auf diesen Tag haben viele Kulmbacher lange gewartet. Nach fast zwei Jahren Bauzeit hat die Stadt Kulmbach den fast fertigen Zentralparkplatz heute an die Kulmbacher Brauerei übergeben. Im Gespräch mit Radio Plassenburg bezeichnete Oberbürgermeister Henry Schramm die Baumaßnahme als „alles andere als einfach“, geprägt von Zeitverzögerungen, Beeinträchtigungen und unvorhersehbaren Kostensteigerungen:

Am Nachmittag wurden bereits die Straßen rund um den Zentralparkplatz geöffnet. Allerdings beginnen schon nächsten Montag die Aufbauarbeiten für das Bierfest, dann wird es wieder neue Sperrungen geben. In den nächsten Wochen finden noch letzte Restarbeiten statt, im Anschluss an die Bierwoche folgt noch die Sanierung der Klostergasse. Der neue Platz im Herzen Kulmbachs wird künftig wohl „EKU-Platz“ heißen. Diesen Namen hatten sich die meisten Kulmbacher bei einer Umfrage der Wählergemeinschaft Kulmbach gewünscht.