Fast störungsfreier Bierfestmontag: bei Schlägerei Zähne ausgeschlagen

Von einem im Großen und Ganzen friedlichen Bierfest-Montag spricht die Polizei auch in ihrer Bilanz heute. Zwei Schlägereien hat es doch gegeben – eine infolge von übermäßigem Alkoholkonsum. In der Fritz-Hornschuchstraße waren zwei Männer in Streit geraten, in dessen Verlauf ein junger Mann seinem Kontrahenten mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Er verlor dabei mehrere Zähne und erlitt eine stark blutende Platzwunde an der Unterlippe. Eine Behandlung im Klinikum Kulmbach war die Folge.