© Sven Hoppe

FC Bayern startet gegen Hertha ohne Sané

München (dpa) – Der FC Bayern startet ohne Nationalspieler Leroy Sané ins Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC am Abend. Trainer Julian Nagelsmann hat sich bei der Zusammenstellung seiner Offensive statt Sané, der zunächst auf der Bank sitzt, für den formstarken Youngster Jamal Musiala entschieden. «Jamal war schon vor dem Köln-Spiel extrem nah dran an der ersten Elf und hat sehr gut trainiert», sagte Nagelsmann bei Sky. «Wir haben heute eine andere Struktur, in der es mit Serge (Gnabry) und Jamal am Anfang etwas besser passt.» Die im DFB-Pokal geschonten Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka kehren erwartungsgemäß in der Allianz Arena in die Münchner Startelf zurück.

Bei den noch punktlosen Berlinern hält Trainer Pal Dardai am System mit Viererkette fest. Bayern-Schreck Dodi Lukebakio steht wie angekündigt in der Startformation der Gäste. Auf die Frage, ob Lukebakio wie zuletzt Matheus Cunha die Hertha noch kurz vor Ende des Transferfensters verlassen könnte, antwortete Dardai: «Ich weiß davon nichts. Wir sind momentan zufrieden mit ihm. Hertha BSC ist momentan in einer speziellen Situation. Wenn jemand viel Geld gibt, muss man handeln.»

Außenverteidiger Marvin Plattenhardt steht den Berlinern wegen Muskelproblemen im Adduktorenbereich kurzfristig nicht zur Verfügung, wie die Hertha mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210828-99-04320/3