Radio Plassenburg https://www.radio-plassenburg.de Mein Sender. Meine Hits. Fri, 23 Feb 2024 22:11:59 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.4.1 DFB-Frauen vergeben erste Olympia-Chance https://www.radio-plassenburg.de/dfb-frauen-vergeben-erste-olympia-chance-9817704/ Fri, 23 Feb 2024 22:09:13 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-103519 Nach einer bitteren Lehrstunde in Lyon haben die deutschen Fußballerinnen ihre erste Olympia-Chance liegen lassen. Das Team von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch unterlag Frankreich im Halbfinale der Nations League mit 1:2 (0:2).

Vor 30.267 Zuschauern im Groupama Stadion kassierten die DFB-Spielerinnen kurz vor der Pause zwei Gegentore durch Kadidiatou Diani (40. Minute) und Sakina Karchaoui per Foulelfmeter (45.+4) – Giulia Gwinns verwandelter Handelfmeter (82.) kam zu spät.

Da die Französinnen als Olympia-Gastgeberinnen automatisch qualifiziert sind, hat das deutsche Nationalteam aber noch eine letzte Möglichkeit, sich für die Sommerspiele in Paris (26. Juli bis 11. August) zu qualifizieren. Dafür müssten die Vize-Europameisterinnen am kommenden Mittwoch das Spiel um Platz drei der Nations League gegen die Niederlande, das im anderen Halbfinale Spanien 0:3 unterlag, gewinnen. Gespielt wird in Heerenveen.

Nächster herber Rückschlag droht

2016 in Rio de Janeiro hatten die deutschen Fußballerinnen Gold gewonnen, die Spiele in Tokio dann aber verpasst. Für den Deutschen Fußball-Bund wäre es ein halbes Jahr nach dem WM-Debakel von Australien ein weiterer herber Rückschlag, wenn es auch mit Paris nicht klappt.

Zudem wäre dann die Mission von Hrubesch beendet und der DFB, dessen Präsident Bernd Neuendorf in Lyon auf der Tribüne saß, müsste flugs einen Nachfolger präsentieren. Hrubesch kassierte in seinem 13. Länderspiel als Chefcoach seine erste Niederlage.

Doppelspitze mit Popp und Schüller

Gegen den Dritten der FIFA-Weltrangliste standen Alexandra Popp und Svenja Huth als einzige Endspielteilnehmerinnen von 2016 in der Startelf. Sara Däbritz von Olympique Lyon saß die erste Halbzeit auf der Bank. Wie von Hrubesch angekündigt, bildeten die Wolfsburgerin Popp und Bayern-Torjägerin Lea Schüller die Doppelspitze – im offensiven Mittelfeld klaffte dafür von Anfang an eine Lücke.

Kapitänin Popp hatte ihre Mitspielerinnen im Kreis vor dem Anpfiff lautstark auf die große Aufgabe eingeschworen: «Bei allem, was wir tun, pushen wir uns, weil wir’s brauchen. Für jeden Moment, für jede Sekunde und für den Sieg, und für den Traum Olympia. Auf geht’s!»

Intensiver Schlagabtausch

Die Französinnen wirkten zunächst flinker und gedankenschneller in einem intensiven Schlagabtausch. Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin ließ aber einen Flankenball von Sarai Linder durch die Finger flutschen – und Popp köpfte nach einer Viertelstunde erstmals neben das Tor. Die DFB-Spielerinnen bissen sich ins Spiel rein. So zog Klara Bühl zweimal gefährlich ab.

Die Tore aber fielen auf der anderen Seite: Schüller klärte einen Freistoß mit dem Kopf vor die Füße von Diani – und die herausragende Stürmerin von Olympique Lyon schoss genau ins rechte untere Eck. Nach einem Ballverlust der angeschlagenen Abwehrchefin Marina Hegering holte Lena Oberdorf im Strafraum Grace Geyoro von den Beinen. Beim Strafstoß von Karchaoui hatte Torfrau Merle Frohms zwar die Hand am Ball, aber der landete im Netz.

DFB-Frauen drücken vergeblich auf das 2:2

Mit der Hereinnahme von Däbritz, Jule Brand und Sydney Lohmann zur zweiten Halbzeit versuchte Hrubesch dem Spiel noch eine Wende zu geben. Popp verpasste mit einem Lattentreffer zunächst den Anschluss, den dann Gwinn per Elfmeter besorgte. Amandine Henry war der Ball zuvor an die Hand gesprungen, wie der Videobeweis offenlegte.

In der Schlussphase drückten die Deutschen auf das 2:2, allen voran Popp, die mit einem Freistoß an Peyraud-Magnin scheiterte. Hrubesch dirigierte seine Elf nochmal vehement nach vorn, doch auch die Versuche von Jule Brand und Nüsken rauschten in der fünfminütigen Nachspielzeit über das Tor.

Quelle: dpa

]]>
Dresdner Semperopernball in neuem Gewand https://www.radio-plassenburg.de/dresdner-semperopernball-in-neuem-gewand-9817695/ Fri, 23 Feb 2024 21:54:38 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-103409 Nach drei Jahren Pause fand am Freitagabend der Dresdner Semperopernball in neuer Form wieder statt – unter dem Motto «Lasst uns tanzen». Anders als vor der Corona-Pandemie wurde der Anteil musikalischer Acts deutlich erhöht und die bisherigen Arien an Preisverleihungen auf ein Mindestmaß reduziert. Moderatorin Stephanie Stumph hatte das erneuerte Konzept gleich zu Beginn etwas salopp so angekündigt: «Es wird mehr getanzt und weniger gequatscht.»

Schon vor dem offiziellen Beginn versammelten sich vor der Oper viele Schaulustige, um beim Openairball einen Hauch des Glanzes mitzuerleben. Co-Moderator Tom Wlaschiha zählte 5000 Gäste und schwärmte vom Theaterplatz als größtem Tanzparkett der Welt.

Mit einer Breakdance-Einlage wurde der Taktstock dann von draußen tanzend in den Saal zu Dirigent Jonathan Darlington ans Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden befördert. Damit konnte es auch musikalisch losgehen.

Mozart und ein Feuerwerk

Den Auftakt machte die Staatskapelle mit der Ouvertüre zu Mozarts Oper «Die Hochzeit des Figaro». Parallel dazu illuminierte draußen ein Feuerwerk den abendlichen Himmel über Dresden.

Der Mexikaner Rolando Villazón – von der Moderation als «fröhlichster Tenor der Welt» angekündigt – sang eine Tarantella von Gioachino Rossini. Das Ballett der Semperoper war unter anderem mit dem Adagio aus Tschaikowskys «Dornröschen» zu erleben. Auch der Opernchor bekam für seinen Auftritt viel Beifall.

Ganz wollte auch der neue Ball nicht auf Auszeichnungen verzichten. Der Choros-Award – eine Plastik aus Meissener Porzellan – wurde dreimal verliehen. Der unlängst gestorbene Entertainer Gunther Emmerlich (1944-2023) erhielt den Preis posthum, er hatte den Ball einige Jahre moderiert. Die Sopranistin Nikola Hillebrand nahm den Award als Newcomerin in Empfang und sang eine Arie aus «Manon» von Jules Massenet. Musiker Michael Patrick Kelly bekam den Award für sein gesellschaftliches Engagement zugesprochen.

Der Rest des Abends verging mit Balltrubel. 180 Debütantinnen und Debütanten zogen zu den Klängen des «Persischen Marsches» von Johann Strauss ein. Später erschien Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) mit seiner Frau auf dem Parkett und eröffnete den Ball für das Publikum. Das Parkett füllte sich rasch. Das Fest sollte bis nach Mitternacht gehen.

Quelle: dpa

]]>
Teddy Award für Berlinale-Doku über Sängerin Peaches https://www.radio-plassenburg.de/teddy-award-fuer-berlinale-doku-ueber-saengerin-peaches-9817686/ Fri, 23 Feb 2024 21:49:36 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-103325 Eine Dokumentation über die als Peaches auftretende kanadische Electroclash- und Punk-Sängerin Merrill Nisker («Fuck the Pain Away») ist während der Berlinale mit einem Teddy Award ausgezeichnet worden.

Der Film «Teaches of Peaches» von Judy Landkammer und Philipp Fussenegger zeigt mit privatem Archivmaterial und Aufnahmen von der «The Teaches of Peaches Anniversary Tour» die Transformation der heute 57-Jährigen zur international gefeierten Künstlerin. Es sei an der Zeit, dass die zeitgenössische Kultur «ein schieres queeres Genie anerkennt», so die Jury.

Der Teddy Award wird seit 38 Jahren im Rahmen der Berlinale verliehen. Er gilt als ältester Filmpreis für Filme und Personen, «die Themen zur gesellschaftlichen Vielfalt kommunizieren und einen Beitrag für mehr Toleranz, Akzeptanz, Solidarität und Gleichstellung in der Gesellschaft leisten».

Als besten Spielfilm würdigte die Jury «All Shall Be Well» des Hongkonger Regisseurs Ray Yeung. Der Film schildert die familiären Konflikte und zunehmenden Akzeptanzprobleme, nachdem eine Partnerin eines älteren lesbischen Paares gestorben ist.

Der Teddy für den besten Kurzfilm ging an «Grandmamauntsistercat» von Zuza Banasińska. Die polnische Regisseurin erzählt darin die Geschichte einer matriarchalen Familie. Mit dem Teddy der Jury wurde das Ensemble des Films «Crossing» des schwedischen Regisseurs Levan Akin ausgezeichnet. «Jede Figur dieses Ensembles, ob Haupt- oder Nebenfigur, wird mit unglaublicher Tiefe behandelt, ohne vorgefasste Meinungen und filmische Stereotypen zu bedienen», so die Begründung.

En Special Teddy Award ging zudem an den Berliner Regisseur Lothar Lambert. Seit den 1970ern sei er «näher an Menschen, die in keine gesellschaftlichen Schablonen passen», wird die Jury in einer Mitteilung zitiert.

Quelle: dpa

]]>
Zentner-Patzer führen Leverkusen zum Rekord https://www.radio-plassenburg.de/zentner-fehler-fuehren-leverkusen-zum-bundesligarekord-9817653/ Fri, 23 Feb 2024 21:40:56 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-103152 Xabi Alonsos Bayer Leverkusen hat dank schwerer Patzer des Mainzer Torhüters Robin Zentner einen weiteren Schritt in Richtung erster Meisterschaft gemacht und einen Rekord aufgestellt.

Beim hart erkämpften 2:1 (1:1) gegen den Abstiegskandidaten FSV Mainz 05 blieb der Tabellenführer zum 33. Mal in Serie in Pflichtspielen ungeschlagen – das hatte zuvor noch kein Fußball-Bundesligist geschafft.

«Wir müssen heute auch ehrlich zu uns sein, dass wir kein gutes Spiel gemacht haben», sagte Siegtorschütze Robert Andrich bei DAZN: «Aber am Ende beschweren wir uns nicht über die drei Punkte.»

Doch der Sieg gegen die Rheinhessen kam kurios zustande. Einen harmlosen Weitschuss von Andrich (68. Minute) legte sich Mainz-Keeper Zentner selbst ins Netz. Schon bei der frühen Bayer-Führung von Granit Xhaka (3.) hatte Zentner unglücklich ausgesehen. Dieses Missgeschick hatten die mutigen Mainzer des neuen Trainers Bo Henriksen noch schnell durch Dominik Kohr (8.) ausgleichen können. In der 80. Minute sah der eingewechselte Mainzer Jessic Ngankam zudem die Rote Karte wegen groben Foulspiels.

Durch den erneuten Erfolg beträgt der Vorsprung Leverkusens auf den Zweiten Bayern München zumindest bis Samstag satte elf Punkte. Dann müssen die Bayern gegen RB Leipzig ran. Der Rekordmeister ist zudem die bisherige Rekordmarke von 32 Pflichtspielen ohne Niederlage zwischen Dezember 2019 und September 2020 los.

Mainz spielt offensiv mit

Doch die drei Punkte waren für Leverkusen harte Arbeit. Das Spiel begann wild. Schon in der dritten Minute ging der Spitzenreiter in Führung, weil Mittelfeldstratege Xhaka aus gut 20 Metern einfach direkt aufs Tor schlenzte und Zentner damit düpierte. Ruhe brachte dies indes nicht ins Bayer-Spiel. Mainz antwortete prompt durch einen Kohr-Kopfball nach einem Freistoß.

Dabei hatte Alonso genau damit gerechnet. «Ich kenne den Trainer», hatte der Baske vor dem Spiel bei DAZN über den neuen Mainzer Coach Henriksen gesagt, der mit einem Sieg gegen Augsburg gestartet war. «Sie werden drücken, mutig sein, intensiv spielen.»

Genauso kam es. Die in argen Abstiegsnöten steckenden Rheinhessen hielten frech dagegen und spielten offensiv mit. Darauf stellte sich Bayer erst verspätet ein und hatte vor der Pause eine längere Drangphase, die indes trotz teils bester Chancen ungenutzt blieb.

Alonso sichtlich unzufrieden

In Abwesenheit des nach wie vor verletzten Torjäger Victor Boniface hatte Alonso auf die Sturm-Alternative Patrik Schick verzichtet und es eher spielerisch mit dem ehemaligen Gladbacher Jonas Hofmann versucht. Doch der Nationalspieler scheiterte einige Mal allein vor Zentner oder mit geblockten Versuchen.

Dass sich Bayer so schwer mit dem Abstiegskandidaten tat, regte Alonso sichtlich auf. Immer wieder schimpfte und gestikulierte der Spanier an der Seitenlinie. Oft richtete sich sein Unmut auch gegen Schiedsrichter Timo Gerach, der in der Tat wenig souverän wirkte. Dies brachte Alonso eine Gelbe Karte ein, half seinem Team auf dem Platz aber nicht weiter.

Mainz bleibt einziges Team ohne Auswärtssieg

Mainz, das in den vergangenen Jahren immer mal wieder in Leverkusen gepunktet hatte, blieb mutig und stellte Bayer zunehmend vor Aufgaben. Nach knapp einer Stunde reagierte Alonso und brachte Schick für den glücklosen Hofmann. Den Sieg brachte aber der üble Patzer des Mainzer Schlussmanns, der damit einen erneuten Punkt der Rheinhessen in Leverkusen verhinderte.

Damit bleiben die Rheinhessen auch nach dem 23. Spieltag auf einem direkten Abstiegsplatz. Mainz bleibt das einzige Bundesligateam ohne Auswärtssieg in dieser Saison.

Quelle: dpa

]]>
Rollstuhlfahrer ertrinkt in Bach https://www.radio-plassenburg.de/rollstuhlfahrer-ertrinkt-in-bach-9817641/ Fri, 23 Feb 2024 21:08:16 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-102959 Ein Rollstuhlfahrer ist am Freitag in Mitterteich (Kreis Tirschenreuth) in einen Bach gestürzt und ertrunken. Das teilte die Polizei am Abend mit. Man gehe davon aus, dass der Mann mit einem elektrisch betriebenen Rollstuhl auf einem abschüssigen Weg wegen eines Bedienfehlers zu schnell in Richtung Bachufer gefahren sei. Nach aktuellem Ermittlungsstand kam der Rollstuhl demnach am Ufer zum Stehen, der Mann wurde hinausgeschleudert und fiel in den Bach, der Hochwasser führte. Der Mann sei abgetrieben und ertrunken.

Ein Spaziergänger habe den leeren Rollstuhl am Ufer entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Polizei, Rettungsdienst, Wasserwacht sowie Feuerwehr fanden den Toten schließlich stromabwärts. Weitere Details zur Person nannte die Polizei nicht.

Quelle: dpa

]]>
Mihambo feiert überzeugenden Heimsieg beim Istaf Indoor https://www.radio-plassenburg.de/mihambo-feiert-ueberzeugenden-heimsieg-beim-istaf-indoor-9817620/ Fri, 23 Feb 2024 20:57:48 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-102816 Weitspringerin Malaika Mihambo hat zum fünften Mal das Berliner Istaf Indoor gewonnen.

Die Olympiasiegerin sprang zum Abschluss ihrer Hallensaison mit 6,95 Metern ihre größte Weite in diesem Winter und kann sich damit im Olympia-Jahr beruhigt in die Vorbereitung auf die Freiluftsaison verabschieden. Auf einen Start bei der Hallen-WM am kommenden Wochenende in Glasgow verzichtet die 30-Jährige.

Fünf Tage nach ihrem Erfolg bei den deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig mit 6,93 Metern setzte sich Mihambo auch vor 12.150 Zuschauern beim größten Indoor-Meeting der Welt durch. Nach 6,78 Metern zum Auftakt und drei ungültigen Versuchen segelte die Heidelbergerin zum Abschluss auf die Siegesweite.

Mihambo «sehr zufrieden»

«Für mich ging es in dieser Hallensaison darum, zurückzukommen nach der Verletzung. Von daher bin ich schon sehr zufrieden», sagte Mihambo, die die WM im Vorjahr nach einem Muskelfaserriss verpasst hatte.

Die Schweizerin Annik Kälin und die WM-Fünfte Larissa Iapichino aus Italien schafften auf den Rängen zwei und drei jeweils 6,75 Meter. Die DM-Zweite Mikaelle Assani aus Baden-Baden, die für die WM nominiert ist, kam nach 6,91 Metern in Leipzig diesmal mit 6,69 Metern auf Platz vier. Die DM-Dritte Laura Raquel Müller aus Öhringen wurde Fünfte mit 6,64 Metern.

Über 60 Meter belegten die Staffel-Europameisterinnen Alexandra Burghardt (7,26 Sekunden) und Rebekka Haase (7,32) – vor einer Woche deutsche Meisterin – die Ränge fünf und sechs. Klare Siegerin war die Italienerin Zaynab Dosso in 7,09 Sekunden.

Quelle: dpa

]]>
FC St. Pauli siegt 4:3 bei Torfestival in Kiel https://www.radio-plassenburg.de/fc-st-pauli-siegt-43-bei-torfestival-in-kiel-9817560/ Fri, 23 Feb 2024 19:31:01 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-101887 In einem torreichen Spitzenspiel hat der FC St. Pauli seinen Vorsprung im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga durch einen knappen Sieg beim direkten Verfolger Holstein Kiel ausgebaut. Die Elf von Trainer Fabian Hürzeler rettete im ausverkauften Holstein-Stadion ein 4:3 (3:0) nach einer 3:0-Halbzeitführung am Ende knapp ins Ziel. 

Vor 15.034 Zuschauern trafen Oladapo Afolayan (11. Minute, 36.), Marcel Hartel (34.) und Connor Metcalfe (57.) für St. Pauli. Für Kiel waren Shuto Machino (53.), Joshua Mees (65.) und Alexander Bernhardsson (82.) erfolgreich. Die Hamburger führen die Tabelle nach 23 Spieltagen mit sechs Punkten Vorsprung an.

Kiel begann mutig, nutzte seine Chancen aber nicht. St. Pauli zeigte sich deutlich effizienter. Afolayan traf nach Vorlage von Philipp Treu. Die Hamburger hatten bei einem zweifachen Aluminium-Treffer durch Marvin Schulz und Tom Rothe (19.) Glück, Torhüter Nikola Vasilj rettete anschließend denkbar knapp auf der Linie. Hartel erhöhte und leitete den Doppelschlag mit einem Steilpass auf Afolayan ein, der auf 3:0 erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel kam Kiel zurück und profitierte von einem Patzer von Torhüter Vasilj, der bei Machinos Schuss keine gute Figur machte. Metcalfe stellte mit seinem Treffer den drei-Tore-Abstand wieder her, Mees und Bernhardsson machten die Partie wieder spannend. Der Ausgleich fiel nicht mehr.

Quelle: dpa

]]>
Zwei Jahre Ukraine-Krieg: Scharfe Russland-Kritik in UN https://www.radio-plassenburg.de/zwei-jahre-ukraine-krieg-scharfe-russland-kritik-in-un-9817506/ Fri, 23 Feb 2024 21:00:24 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-101324 Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat die Weltgemeinschaft aufgerufen, den Druck auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu erhöhen, den vor zwei Jahren begonnenen Angriffskrieg auf die Ukraine zu beenden. «Wenn uns eine Welt am Herzen liegt, in der jedes Leben gleich wichtig ist, liegt es an jedem einzelnen von uns, sich gegen den Krieg Russlands zu wehren», sagte die Grünen-Politikerin in einer Sitzung der UN-Generalversammlung in New York. Viele Staaten erneuerten in der Sitzung ihre Kritik an Russland.

Angesichts des Leids der Zivilbevölkerung im Gaza-Krieg und der Krise im Sudan sagte Baerbock, die Opfer dieser Auseinandersetzungen seien nicht vergessen: «Jedes Leben ist gleichermaßen wichtig. Menschlichkeit ist unteilbar.» Das Schlimmste, was man tun könne, sei es, «den Schmerz einer Person gegen den einer anderen auszuspielen». Damit würde man «nur denen in die Hände spielen, die uns spalten wollen, um ihre rücksichtslose Agenda in der Welt durchzusetzen». Die UN stünden für eine Welt, in der jedes Leben gleich viel zähle – sei es palästinensisch, israelisch, sudanesisch oder ukrainisch.

Ukraine und Russland liefern sich verbalen Schlagabtausch

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba lieferte sich zu Beginn der Sitzung einen Schlagabtausch mit dem Vertreter Moskaus. «Russlands Ziel ist es, die Ukraine zu zerstören, und sie reden ziemlich offen darüber», sagte Kuleba. «Der einzige Grund für diesen Krieg ist und bleibt Russlands Weigerung, das Existenzrecht der Ukraine anzuerkennen.»

In den acht Jahren zwischen der völkerrechtswidrigen russischen Annexion der Schwarzmeer-Halbinsel Krim 2014 und dem Beginn des aktuellen Kriegs hätten 200 erfolglose Runden an Friedensverhandlungen stattgefunden, mit 20 Vereinbarungen zum Waffenstillstand auf der Krim als Ergebnis. Russland sei schuld daran, dass diese erfolglos geblieben seien.

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja entgegnete: «Die Wahrheit ist, dass es keine vorläufig besetzten Gebiete der Ukraine gibt.» Die Krim sei russisch und in den Regionen Donezk, Luhansk und rund um Cherson habe es Referenden zum Anschluss an Russland gegeben, sagte der Botschafter. Internationale Beobachter hatten diese Wahlen nicht als unabhängig und frei eingestuft.

Nebensja bezeichnete die ukrainische Regierung erneut als «Neonazi-Regime», ein häufig vorgebrachter russischer Propaganda-Vorwurf. Er behauptete, viele westliche Darstellungen des Kriegs seien erfunden.

Cameron: Hoher Preis, wenn wir aufgeben würden

Der britische Außenminister David Cameron warnte vor der aggressiven Politik Putins. «Das ist kein Mann, der den Kompromiss sucht», sagte er. «Stattdessen ist er ein neo-imperalistischer Tyrann, der glaubt, dass Macht vor Recht geht.» Zur stockenden internationalen Unterstützung der Ukraine erklärte er: «Wir müssen anerkennen, welch hohen Preis es hätte, jetzt aufzugeben. Putin hat gesagt, dass es keinen Frieden geben kann, bis Russlands Ziele erreicht sind.»

Baerbock versicherte: «Wir stehen der Ukraine zur Seite, solange es dauert. Weil wir uns gegen eine Welt der Rücksichtslosigkeit stellen.» Putin habe immer wieder bewiesen, dass für ihn Menschenleben nichts zählten – weder im Ausland noch im Inland, sagte sie. Der russische Präsident schrecke nicht einmal davor zurück, russische Kinder zu verhaften, weil sie Blumen niedergelegt hätten, um den Tod des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny zu betrauern.

Keine neue Resolution der UN-Vollversammlung

Anders als im vergangenen Jahr wird es in der Vollversammlung keine Abstimmung einer Resolution gegen Russland geben. Im Februar 2023 hatten 141 der 193 Mitgliedstaaten für einen Beschluss gestimmt, der Russlands Präsidenten Putin zum Rückzug seiner Truppen aufforderte – ein historisch klares Ergebnis. Ein neuerliches Zeichen der Stärke wird in diesem Jahr nicht erwartet – auch weil das nach hinten losgehen könnte.

Die Stimmung habe sich seit vergangenem Jahr geändert, erklären Diplomaten in New York. Einerseits habe dies mit Israels Krieg im Gazastreifen zu tun, der viel Aufmerksamkeit gebunden habe. Anderseits nähmen einige Länder der Ukraine ihr Abstimmungsverhalten in der Vollversammlung bezüglich Gaza übel: Im Dezember hatte Kiew sich enthalten, als das größte UN-Gremium über einen Resolutionsentwurf für eine Waffenruhe in Gaza abstimmte.

Quelle: dpa

 

]]>
Fashion Week: Gucci lässt es funkeln, Moschino will Frieden https://www.radio-plassenburg.de/fashion-week-gucci-laesst-es-funkeln-moschino-will-frieden-9817485/ Fri, 23 Feb 2024 18:25:37 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240223-99-100199 Sexy und glamourös – so geht die Gucci-Frau durch den Herbst und Winter 2024/25. Vorgestellt wurde die neueste Kollektion des italienischen Luxuslabels mit ganz viel Lingerie, Overknee-Stiefeln und funkelnden Pailletten anlässlich der Mailänder Fashion Week.

Es ist die zweite Saison von Sabato De Sarno als Kreativdirektor von Gucci. Mit Elementen aus der Lingerie lädt er seine Mode erotisch auf und setzt als Kontrast oft strenge militärisch anmutende Mäntel oder Röcke dagegen.

Ähnlich verfährt er mit den Stiefeln. Die reichen zwar bis weit über das Knie, die flachen Absätze nehmen ihnen aber das Obszöne. Kurze Shorts wiederum kontrastiert er mit kastigen Caban-Jacken. Andere Kleidungsstücke, selbst Mäntel, erhalten aufwendige Stickereien mit funkelnden Pailletten und glitzernden Fransen. Doch auch schlichte, lange, schmale Kleider gibt es in der Kollektion.

Moschino mit neuem Kreativdirektor

Bei Moschino debütierte mit Adrian Appiolaza ein neuer Kreativdirektor. Ursprünglich hatte das italienische Modehaus diesen Posten im November 2023 mit Davide Renne besetzt, der jedoch nur wenige Tage nach seiner Ernennung starb.

Moschinos Markenkern ist die Ironie. Der gebürtige Argentinier Appiolaza ließ sie aufblitzen, indem er zum Beispiel eine klassische Herrenweste zum Strapsgürtel verlängerte oder ein Top aus Krawatten konstruierte. In der Silhouette setzt er auf Länge und Lagen, arrangiert etwa einen Stufen-Volant-Rock über einer Hose oder einen Blouson zu einem Rock mit Schleppe.

Auch plakative Slogans gehören zu den klassischen Moschino-Codes. Im Herbst/Winter 2024/25 ist die Botschaft eine besonders wichtige: „Peace“ (Frieden) steht es zum Beispiel weiß auf einem schwarzen Mohair-Kleid.

So geht es weiter

Am Wochenende präsentieren sich auf der Mailänder Fashion Week mit unter anderem Dolce & Gabbana und Giorgio Armani nun noch weitere Hochkaräter der italienischen Mode.

Quelle: dpa

 

]]>
Touristische Highlights leichter erreichen: ab Mai gelten die Freizeitlinien des VGN https://www.radio-plassenburg.de/touristische-highlights-leichter-erreichen-ab-mai-gelten-die-freizeitlinien-des-vgn-9817407/ Fri, 23 Feb 2024 18:21:49 +0000 https://www.radio-plassenburg.de/?p=9817407 Kommenden Sommer und Herbst sind Freizeit- und Kulturhighlights in Oberfranken erstmals leichter und nachhaltiger erreichbar. Mit dem Beitritt Kulmbachs und der restlichen oberfränkischen Landkreise zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg, VGN, fahren nun auch bei uns die Freizeitlinien des VGN. Diese Freizeitbusse fahren zu vielen beliebten Ausflugszielen in der Region. Die Freizeitlinien-Saison geht vom 1. Mai bis 1. November, heißt es vom VGN. Seit dem ersten Januar ist ganz Oberfranken an den VGN angeschlossen.

]]>