Festgottesdienst: Dekan Thomas Kretschmar feierlich verabschiedet

Kulmbach hat sich gestern von Dekan Thomas Kretschmar feierlich verabschiedet. Regionalbischöfin Dorothea Greiner hat ihn von seinen Pflichten entbunden. In einem Festgottesdienst in der Petrikirche sagte sie, Kretschmar sei ihr Wunschkandidat für den Dekanatsbezirk Kulmbach gewesen.

Während seiner Zeit in Kulmbach sei Thomas Kretschmar impulsgebend und trotz seiner schweren Erkrankung immer für die Kirchengemeinden da gewesen. Kretschmar habe seine Aufgabe darin gesehen, den Menschen stets zu zeigen, dass man auch mit Krebs leben kann, dass man fröhlich sein und lachen, arbeiten und feiern könne. Ihm sei es wichtig, dass die Krankheit nicht sein ganzes Leben beherrsche. Er sei sehr dankbar, dass die Petrikirchengemeinde ihn und seine Frau mit so offenen Armen aufgenommen habe. Zum Abschluss hat es stehenden Applaus gegeben, berichtet die Bayerische Rundschau heute.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Dekanatskantor Christian Reitenspieß an der Orgel, der Bläsergruppe Mangersreuth-Rugendorf unter Leitung von Volker Pöhlmann und der Gruppe „Die Band“.