Festival in Thurnau: Im Kutschenhaus gibt es zwei Abende nach Wilhelm Kempff

Das ist auch für Laien eine gute Gelegenheit, sich der klassisches Musik zu nähern. Im Oktober findet im Kutschenhaus auf Schloss Thurnau heute und morgen wieder das Wilhelm-Kempff-Festival statt. Es gibt zwei Konzertabende, die aber eher wie ein Hörbuch aufgebaut sein sollen. Das haben der Pianist und künstlerische Leiter des Festivals, Ingo Dannhorn, und seine Frau Eva-Maria unserem Sender im Interview gesagt.

An den beiden Konzertabenden wird zwischen der Musik Korrespondenz zwischen Ludwig van Beethoven und der Gräfin Deym und zwischen Robert und Clara Schumann vorgetragen.

Der Pianist und Komponist Wilhelm Kempff hat Ende des zweiten Weltkriegs auf Schloss Thurnau gelebt und ist in der Nähe von Schloss Wernstein begraben.

Das Festival findet heute und morgen ( 10. und 11. Oktober) im Kutschenhaus des Schlosses Thurnau statt. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.wilhelm-kempff-festival.com