Feuer in Garten in Kulmbach/Weiher: Tujahecke in Flammen – kein Schaden

Aufsehenerregend war der Brand einer Hecke im Kulmbacher Stadtteil Weiher gestern. Passiert ist allerdings nichts weiter. Das hat uns ein Polizeisprecher heute Morgen bestätigt. Ein Anwohner hatte Gartenabfälle verbrennen wollen. Dabei sind die Flammen wohl auf seine Tujahecke übergesprungen. Die Hecke ist laut Polizei auf  einer Länge von 30 Metern entlang der Straße abgebrannt. Verletzt wurde niemand, Schaden ist auch keiner entstanden, allerdings war der Rauch weithin zu sehen und zu riechen. Der Grundstücksbesitzer und ein Nachbar haben das Feuer mit Gartenschläuchen selbst gelöscht. Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten durchführen und die Brandstelle beaufsichtigen.

(Bild: FFW Kulmbach, FB)