© Daniel Bockwoldt

Feuer in Lichtenfels/Trieb: Sechsstelliger Schaden in Gaststätte mit Metzgerei

Schon wieder ein Großbrand bei uns im Sendegebiet. Eine Friteuse, so hieß es zuerst, soll einen Brand in einer Gaststätte mit Metzgerei im Lichtenfelser Stadtteil Trieb ausgelöst haben. 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, der Alarm war gestern gegen 16 Uhr 30 eingegangen. Das Feuer in einem Nebengebäude war bald gelöscht, in dem alten Gebäude gibt es allerdings Zwischendecken, die noch mit Stroh gefüllt waren, entsprechend schwer war es, den Brand vollends zu löschen. Die Feuerwehr war bis in die Abendstunden vor Ort. Der Schaden soll in die Hunderttausende gehen. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache ermittelt die Kripo Coburg. Die B 173, die durch den Ort führt, musste für eine Stunde gesperrt werden.