© Friso Gentsch

Feuer in Pegnitz: dreistöckiges Wohn- und Geschäftshaus brennt

Großalarm für die Rettungskräfte heute Morgen in Pegnitz im Landkreis Bayreuth. Dort brennt seit 4 Uhr heute Morgen ein Wohn- und Geschäftshaus in der Stadt. Nachbarn hatten gegen 4 Uhr im Dachgeschoss des dreistöckigen Anwesens Feuerschein bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Als die eintraf, schlugen schon Flammen aus dem Dach des Hauses. Eine Polizeistreife hat die insgesamt vier Bewohner des Hauses geweckt und in Sicherheit gebracht, darunter ein Baby. Ein 75-jähriger Mann hat eine Rauchvergiftung erlitten.
Aktuell dauern die Löscharbeiten noch an, in dem Haus sind außer den vier Bewohnern nur Arztpraxen und Geschäfte untergebracht. Erschwerend kommt für die Rettungskräfte hinzu, dass bei den aktuell minus 5 Grad das Löschwasser gefriert.