Feuer in Stockheim: 150.000 Euro Sachschaden in Mehrfamilienhaus

Auf rund 150.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der Samstagmittag bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses im Stadtgebiet von Stockheim im Landkreis Kronach entstanden ist. Verletzt wurde niemand, ein Hund in dem Haus kam aber um.

Eine Nachbarin bemerkte das Feuer kurz nach 11 Uhr und schlug Alarm. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das gesamte Kellergeschoss in Flammen. Den Feuerwehren Stockheim und Pressig gelang es durch koordinierte Zusammenarbeit, ein Übergreifen der Flammen auf das Erdgeschoss zu verhindern. Das Haus wurde aber komplett stark verraucht und ist deshalb vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei Coburg hat Ermittlungen zu der derzeit noch unklaren Brandursache aufgenommen.