© Marcel Kusch

Feuerwehr befreit Hand aus Handbremse

Augsburg (dpa/lby) – Das Wort Handbremse hat für eine Augsburger Autofahrerin am Freitag eine ganz neue Bedeutung bekommen. Der Frau war ein Ohrstöpsel ihres Handys in den Schacht der Handbremse gefallen, wie die Feuerwehr mitteilte. Als sie ihn herausholen wollte, verkeilte sie ihre Hand so, dass sie sich nicht mehr befreien konnte. Um 8.00 Uhr morgens musste die Feuerwehr anrücken. Mit «flüssiger Seife und Muskelkraft» vergrößerten die Feuerwehrmänner den Schacht der Handbremse so weit, «dass die Dame aus ihrer Zwangslage befreit werden konnte». Sie wurde noch im Rettungswagen untersucht, dann war der ungewöhnliche Einsatz abgeschlossen.