Feuerwehrauto mit Totalschaden: 300.000 Euro teueres Spezialfahrzeug gerät ins Schlingern

Am Sonntagmorgen ist auf der A 9 ein Feuerwehrfahrzeug aus Speichersdorf im Landkreis Bayreuth verunglückt. Während einer so genannten Bewegungsfahrt geriet das 300.000 Euro teure Sonderfahrzeug ins Schlingern und prallte in die Betongleitwand.

Das fünf Tonnen schwere Gruppenfahrzeug wurde dabei komplett beschädigt, heißt es in Polizeibericht. Von den sechs Feuerwehrleuten an Bord wurde nur der 33-jährige Fahrer leicht verletzt. Auf Grund des hohen Schadens, wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen.

(Bild: News5)