Finanzjongleur Turgut im Gefängnis: Nach jahrelangen Prozessen stellt er sich den Behörden

Alle Rechtsmittel bisher haben nichts genutzt. Der mittlerweile bundesweit bekannte Finanzjongleur Michael Turgut aus Hof sitzt jetzt laut Frankenpost in Berlin in Haft. Vergangenen Donnerstag hat er sich den Behörden gestellt. Seit Jahren wurde gegen Turgut prozessiert, mit seinen Geldanlage-Geschäften soll er hunderte Menschen übervorteilt haben.
Im August 2016 war er zu vier Jahren Gefängnis wegen vorsätzlichen Bankrotts und falscher eidesstattlicher Versicherung verurteilt worden. Seither legt er Rechtsmittel gegen das Urteil ein. Zuletzt eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Darüber ist noch nicht entschieden.