Fischessen bei der SPD: Aures fordert Verbesserungen für Alte, Kinder und in der Nahversorgung

Sehr harmonisch ist es beim Fischessen der SPD im Trebgaster Sportheim zugegangen. Bürgermeister Werner Diersch wollte auch gar nicht „draufhauen“  – wie er sagte, er lobte lieber die gute Zusammenarbeit in seiner Gemeinde und im Gemeinderat.

Landtagsabgeordnete Inge Aures legte ihren Schwerpunkt auf die Bundesthemen. Sie forderte in Trebgast gestern die Grundrente und Verbesserungen für pflegende Angehörige. Außerdem gings ihr um eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und die Rahmenbedingungen für die Heimat, Stichworte waren Kinder, Krippe, Schulbildung  und die Nahversorgung.