© Karl-Josef Hildenbrand

Flughafen Memmingen schafft mehr Platz in Wartebereichen

Memmingerberg (dpa) – Vor Beginn der Pfingstferien hat der Memminger Flughafen mehr Platz in seinen Wartebereichen eingerichtet. In den vergangenen Monaten habe man dazu drei Leichtbauhallen mit 1200 Quadratmetern Fläche errichtet, sagte eine Sprecherin des Flughafens am Freitag. Auf Masken- und Abstandspflicht im Terminal werde zudem durch Schilder und regelmäßige Lautsprecher-Durchsagen hingewiesen. Zunächst hatten mehrere Medien berichtet.

Der Allgäu Airport rechnet nach eigenen Angaben in den Pfingstferien mit 250 Starts und Landungen sowie etwa 35.000 Passagieren. Das wären deutlich mehr als noch in den Osterferien, als 170 Starts und Landungen auf dem Plan standen und 15.911 Fluggäste gemeldet wurden. Mit seiner Pfingstprognose liegt der Allgäu Airport aber immer noch deutlich unter den Zahlen von vor der Pandemie: In den Pfingstferien 2019 wurden 574 Starts und Landungen mit 97.192 Passagieren erfasst.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-689553/3