Flugzeug abgestürzt: Zwei Todesopfer am Kulmbacher Flugplatz

Am Kulmbacher Flugplatz ist heute Abend kurz nach 18 Uhr ein Ultraleichtflugzeug abgestürzt. Bei dem Unglück sind zwei Personen in dem Flugzeug ums Leben gekommen. Die Sportmaschine, die vermutlich in Kulmbach stationiert war, hatte nach ersten Erkenntnissen wohl Probleme beim Start. Beim Versuch abzuheben, hat sie sich überschlagen und ist am Anfang des Rollfeldes zum Liegen gekommen.

Die Bergung gestaltet sich schwierig und wird wohl noch bis in die Nacht hinein andauern. Problematisch ist ein Fallschirm, der in dem Flugzeug verbaut ist, der mit Sprengstoff geladen ist, erklärte der Kulmbacher Polizeichef Peter Hübner. Erst wenn dieser entschärft ist, kann die Maschine geborgen werden.  Experten des Luftfahrtbundesamtes aus Braunschweig waren deswegen sogar im Einsatz, ebenso die umliegenden Feuerwehren, das THW, Rettungsdienst, Polizei und zwei Rettungshubschrauber.