Fördergelder für Heimatmuseum: Goldkronacher Schau auf Goldbergbau wird aufgewertet

Das Heimatmuseum in Goldkronach bekommt 18.000 Euro Fördergelder aus einem Soforthilfeprogramm des Bundes, ebenso das Heimatmuseum in Ebermannstadt. Das teilt die CSU-Abgeordnete Silke Launert mit. Ziel ist die Stärkung des Kulturerbes und der kulturellen Identität in ländlichen Gebieten.

Das Goldbergbau-Museum in Goldkronach fußt auf den Erkenntnissen des Naturforschers Alexander von Humboldt als preußischer Bergbeamter in Goldkronach. Im Museum finden sich Zeugnisse der Stadtgeschichte, des Goldabbaus und von Handwerk und Landwirtschaft. Besucher schreiben von einem schnuckeligen kleinen Museum, das über die entbehrungsreiche Arbeit der Bergmänner in alten Zeiten informiert und auf jeden Fall einen Besuch wert ist.