Förderung bei fast 75%: KiTa Wirsberg wird erweitert

Die Kindertagesstätte in Wirsberg soll erweitert werden. Wie die Bayerische Rundschau berichtet, muss die Marktgemeinde selbst nur rund ein Viertel der Baukosten tragen. Der Rest kommt aus Fördermitteln. Insgesamt soll das Projekt rund 2,2 Mio. Euro kosten. Ursprünglich sollte nur die Hälfte davon aus Fördergeldern bezahlt werden, allerdings habe es eine Änderung der Raumplanung gegeben, so Bürgermeister Herrmann Anselstetter. Durch die Planänderung habe sich das Projekt etwas verzögert. Im April will die Gemeinde die Aufträge ausschreiben. Nach dem Ausbau soll die Wirsberger KiTa mit Krippe, Kindergarten und Hort nicht mehr fünf, sondern acht Gruppen beheimaten.