Förderung vom Umweltministerium: Naturschutz-Projekte im Frankenwald profitieren

Der Frankenwald ist nicht nur ein beliebtes Wanderziel, sondern auch Lebensraum für unterschiedliche Arten. Damit es die auch in ein paar Jahren noch gibt, wurden mehrere Projekte zum Thema Artenvielfalt gestartet. Eins davon ist das Projekt „Der Fadenmolch im Frankenwald“. Für die Umsetzung gibt es jetzt über 300.000 Euro vom Bayerischen Umweltministerium. Bis 2024 sollen damit Gewässer in den Landkreisen Hof, Kronach und Kulmbach untersucht, und wo nötig, Schutzmaßnahmen für das seltene Tier getroffen werden. Der Fadenmolch und andere gefährdete Tierarten sind zum Überleben auf intakte Fließgewässer angewiesen. Aber auch für die Bewahrung von Refugien von seltenen Pflanzen gibt’s Geld, etwa das Projekt „Bärwurzwiesen und -weiden im Naturpark Frankenwald“ erhält 720.000 Euro.