Frau stellt Trickbetrüger 100.000 Euro in Gold vor die Tür

Eine Frau in Österreich hat einem Betrüger einen Sack Gold vor ihre Haustür gestellt. Das in Inzing gestohlene Vermögen hatte einen Wert von mehr als 100.000 Euro, wie die Tiroler Polizei am Freitag berichtete. Die 73-jährige Frau erhielt am Vortag einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizist ausgab. Er sagte ihr, dass in der Nähe ein Einbrecher gefasst worden sei und fragte in diesem Zusammenhang nach ihren Bargeld- und Wertbeständen. Der bislang unbekannte Täter wies die Frau an, ihr Gold in einem Stoffsack vor die Tür zu stellen, um einen Zusammenhang zwischen dem Gold und dem Einbruch prüfen zu können. Laut Polizei wurde der Schatz entwendet, obwohl die Frau noch versuchte, ihn im Auge zu behalten.