Frei grasendes Schaf «mäht» Vorgärten: wird erschossen

Ein seit rund fünf Monaten frei laufendes Schaf in Unterfranken ist von einem Jäger nun erschossen worden. Das Schaf fraß sich durch etliche Vorgärten der Gemeinde Hendungen (Landkreis Rhön-Grabfeld), wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zuvor hatte der Besitzer, aus dessen Weide das Tier ausgebrochen war, mehrmals erfolglos versucht, das Tier einzufangen. Es wurde laut Polizeiangaben bei einer «günstigen Gelegenheit» am Donnerstag von einem Jäger erschossen.