Freischießen geht los: Baustellen sorgen für angespannte Verkehrs- und Parkplatzsituation

Am Donnerstag beginnt das Kronacher Freischießen. Wer mit dem Auto zum Fest fährt, sollte sich jetzt schon Gedanken über die Anfahrt machen. Zwei Baustellen sorgen rings um die Hofwiese für Sonderregelungen. Die einschneidendste Änderung erwartet die Autofahrer hinter der Auffahrt zur Nordbrücke bis zur Abzweigung von der B85 nach Seelach. Wegen Bauarbeiten der Bahn gibt es dort vom 7. bis zum 19. August eine einseitige Sperrung. Heißt: Wer die Parkplätze in Seelabach oder am Seelacher Berg ansteuern will, der muss aus Richtung Knellendorf oder über Gehülz hinfahren. Durch die einseitige Sperrung in der Güterstraße beim Landratsamt zwischen Bienenstraße und Nordbrücke fallen weitere typische Freischießen-Parkplätze weg. Auch Innerorts erwarten die Verantwortlichen eine angespannte Verkehrs- und Parkplatzsituation.