Freunde der Plassenburg: Bessere Verkehrserschießung er Burg bleibt Hauptanliegen

Die Verkehrserschließung der Plassenburg und eine neue Leitung für die Museen auf der Burg bleiben die wichtigsten Themen für den Verein Freunde der Plassenburg. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag deutlich. Aktuell warten die Freunde der Plassenburg auf die Auswertung eines Gutachtens zur Verkehrserschließung und sie fordern, dass die seit Jahren unbesetzte Stelle eines Leiters des Zinnfigurenmuseums und des Landschafts-Museums Obermain wieder besetzt wird.

Die Jahresbilanz fällt zufrieden stellend aus; die mehr als 20 Aktionen zum 90.ste Vereinsjubiläum hätten gezeigt, dass die Freunde der Plassenburg etwas bewegen können. Der Verein hat 20 neue Mitglieder, jetzt 336, die DVD mit dem Film über die Plassenburg mit Karl-Theodor zu Guttenberg verkauft sich gut und die Buchreihe ebenso, so Vereinsvorsitzender Peter Weith.

Für die Plassenburg zu werben, sie kulturell und touristisch nutzbar zu machen und wissenschaftliche Forschungen zu unterstützen, sind seit 1928 die Hauptanliegen des Vereins Freunde der Plassenburg.