© Monika Skolimowska

Friedhofsdieb lädt Beute neben Zivilstreife ein: Festnahme

Fürth (dpa/lby) – Ausgerechnet neben einem zivilen Polizeifahrzeug hat ein Friedhofsdieb seine Beute in einem Transporter verstaut. Der 57 Jahre alte Mann sei noch an dem Friedhof in Fürth festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Zivilstreife sei allerdings nicht zufällig vor Ort gewesen: Da von dem Friedhof immer wieder Grabschalen und Grabschmuck aus Metall verschwanden, postierten sich die Beamten in der Nacht zum vorvergangenen Samstag dort inkognito.

Als der 57-Jährige dort in den frühen Morgenstunden ankam, leuchtete er zwar noch mit einer Taschenlampe in die geparkten Fahrzeuge, übersah aber offenbar die beiden Beamten. Diese beobachteten dann wie der Mann an der Friedhofsmauer mehrere Metallschalen und Grabschmuck einsammelte, die Mittäter zuvor von den Gräbern entfernt und zur Abholung bereit gelegt hatten.

Der 57-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Gegen ihn und seine unbekannten Mittäter wird wegen gewerbsmäßigem Diebstahl ermittelt, sie sollen für mindestens 51 Fälle verantwortlich sein.