Führerscheinprüfung mit Hindernissen: Prüfling bekommt trotz Unfalls seinen Lappen

Trotz eines Unfalls während seiner Prüfungsfahrt gestern Nachmittag ist ein junger Mann aus dem Landkreis Kulmbach jetzt glücklicher Besitzer eines nagelneuen Führerscheins.

Der 20-Jährige war zusammen mit seinem Fahrlehrer und einem Prüfer in Untersteinach in der Kulmbacher Straße unterwegs, als er verkehrsbedingt hinter einem 60-jährigen anhalten musste, der rückwärts in eine Hofeinfahrt einfahren wollte. Der übersah das hinter ihm stehende Fahrschulauto. Obwohl der Prüfling heftig hupte, hielt der Senior sein Fahrzeug nicht an und prallte dagegen. Der 60-Jährige hat gesundheitliche Probleme, die ihm das Führen eines Kraftfahrzeuges eigentlich verbieten, teilt die Polizei mit. An den Fahrzeugen entstand nur ein geringer Sachschaden von geschätzt 500 Euro. Der Führerscheinprüfling kam mit einem ordentlichen Schrecken davon. Gegen den 60-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.