© Sebastian Gollnow

Fünf Bewohnerinnen positiv getestet: Corona-Ausbruch im Kulmbacher Pflegeheim „Evangelisches Wohnstift“

Nach dem Haus Rotmaintal in Neudrossenfeld, aus dem diese Woche ein Corona-Ausbruch gemeldet wurde, ist nun auch das „evangelische Wohnstift“ in der Tilsiter Straße betroffen. Dort wurden fünf Bewohnerinnen positiv auf die britische Corona-Variante getestet, wie die Diakonie aktuell mitteilt. Allen fünf gehe es gut, so die Heimleitung. Auch ein Mitarbeiter sei positiv getestet und in Quarantäne. Das Vorgehen ist das gleiche wie zuletzt in Neudrossenfeld. Das gesamte Heim steht unter Quarantäne und es sind bis vorerst 9. April keine Besuche gestattet. Schon am Donnerstag habe man PCR-Reihentestungen gemacht – alle mit negativem Ergebnis. Seit Freitag werden bei allen Bewohnern und Mitarbeitern täglich Schnelltests durchgeführt. Außerdem wurde das Heim entsprechend umstrukturiert, um zu verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet. 56 der 65 Senioren, die in dem Heim leben, seien schon vor einem Monat abschließend geimpft worden.