Fünf Minuten Kultur zum Zuhören: beliebte Anrufaktion geht im neuen Jahr weiter

Es ist eine im wahrsten Sinne des Wortes „ausgezeichnete Projektidee“, die Aktion „Fünf Minuten Kultur zum Zuhören“. Sie ist im Juli letzten Jahres mit dem Sonderpreis „Unser soziales Bayern“ ausgezeichnet worden. Weil sie so gut ankommt, geht sie auch jetzt im neuen Jahr weiter. Darauf weist das Landratsamt Kulmbach hin. Am kommenden Dienstag (18.1.) geht es in eine neue Runde. Dann sitzen wieder Kulturschaffende, Schauspieler, Sänger, aber auch alle Ehrenamtlichen, die beispielsweise etwas vorlesen, am Telefon und rufen Mitmenschen an, die sich etwas Spezielles gewünscht haben. Das kulturelle Angebot ist breit gefächert. Es werden Gitarre, Akkordeon, Cello und Querflöte oder ein kleiner Sketch gespielt, gesungen, oder auch Gedichte vorgelesen.

Für die Angerufenen ist das eine kleine Aufmunterung und eine willkommene Abwechslung im Alltag. Besonders wertvoll ist das Angebot für Ältere und Personen, die in der Mobilität eingeschränkt sind.

Wer angerufen werden möchte, meldet sich vorab beim Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Kulmbach unter der 707-150.

Auch eine Online-Anmeldung ist möglich unter www.engagiert-in-kulmbach.de.