Für das Haus Immanuel in Hutschdorf: Benefizprojekt „Musik verbindet“ sammelt Geld bei Konzerten

Am kommenden Wochenende sammelt das Kulmbacher Benefizprojekt „Musik verbindet“ wieder Spenden bei seinen Adventskonzerten. Die Corona-Zwangspause haben die rund 50 jungen Leute genutzt und unter anderem eine neue Weihnachts-CD produziert, wobei der Erlös aus dem Verkauf der Hochwasserkatastrophenregion im Ahrtal zugute kam. Jetzt können sie endlich wieder vor Publikum auftreten. Bei den drei Konzerten werden Spenden für die Frauen-Suchtklinik Haus Immanuel in Hutschdorf bei Thurnau gesammelt. Dort fließt das Geld in den Hort innerhalb einer neuen Mutter-Kind-Station.

Die Konzerttermine:

  • Freitag, 25.11., 19 Uhr: Kirche Ludwigschorgast
  • Samstag, 26.11., 18 Uhr: HeiligKreuz Kirche Coburg
  • Sonntag, 27.11., 18 Uhr: Petrikirche Kulmbach

Nähere Infos unter www.benefizprojekt-kulmbach.de.