© Uwe Anspach

Fürther Heimspiel gegen Hannover ohne Zuschauer

Fürth (dpa) – Wie etliche anderen Teams muss auch die SpVgg Greuther Fürth ihr nächstes Heimspiel ohne Zuschauer bestreiten. Der Fußball-Zweitligist wird in der Partie gegen Hannover 96 am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) keine Fans ins Stadion lassen. Der Grund dafür sind die gestiegenen Corona-Infektionen in Fürth.

«Auch wenn wir uns das anders wünschen würden, haben wir natürlich in der aktuellen Situation Verständnis und wissen, dass die aktuellen Regularien in Bayern keine Ausnahmen vorsehen», sagte Geschäftsführer Holger Schwiewagner am Dienstag und lobte die Zusammenarbeit mit den Behörden. Zugleich aber wünschte er sich eine Anpassung des Corona-Konzeptes, weil es bislang in Stadien zu keinen Ansteckungen gekommen sei und Außenbereiche generell als unkritischer gelten.