Fußball spielen bei jedem Wetter: Kulmbach soll einen Kunstrasenplatz bekommen

Kupferberg bekommt einen, Neudrossenfeld hat einen und Kulmbach will schon lange einen – einen Kunstrasenplatz zum Fußball spielen. Bei der Sportlergala in der Kulmbacher Stadthalle hat Oberbürgermeister Henry Schramm gestern mehr als angedeutet, dass es bald soweit sein soll und in Kulmbach ein Kunstrasenplatz angelegt wird. Welcher Verein den bekommt, wann es soweit ist und wie es mit den Kosten aussieht, ist völlig offen. Erst muss der Kulmbacher Stadtrat dem Vorhaben – und den Ausgaben dafür – zustimmen, die dürften im sechsstelligen Bereich liegen.

Für die Sportvereine sind Kunstrasenplätze der Garant für stattfindende Spiele, sie können bei nahezu jedem Wetter benutzt werden.