Fußballspieler kämpfen um den Ball., © Uli Deck/dpa/Symbolbild

Fußball-WM: Bayreuther Wirt stößt heftige Diskussion um Public Viewings an

Sollen Gastronomiebetriebe während der umstrittenen Fußball-Weltmeisterschaft in Katar Public Viewings organisieren? Dazu ist im Raum Bayreuth auf Facebook eine lebhafte Diskussion in Gange. Angestoßen hat die Debatte der Betreiber des Kulturkiosk in der Wilhelminenaue. Er hat zwar ein beheiztes und Public-Viewing-geeignetes Zelt, ist sich aber nicht sicher: soll er eine Leinwand aufstellen oder die Fußball-WM ignorieren? Über Facebook hat er seine Follower aufgerufen mit zu entscheiden. Das Echo ist groß, es gibt zum Teil leidenschaftliche Kommentare. Eine Entscheidungshilfe sind die nicht, denn Ja oder Nein zum Fußball-Boykott halten sich die Waage. Die Einen sprechen von Trendmoral und Scheindebatte, die Anderen halten einen WM-Verzicht für alternativlos. WM- Public Viewing jedenfalls ist ein Reizthema.

(Symbolbild)