Gefährliche Trockenheit: Feuerwehr quer durch Oberfranken im Einsatz

Da reicht schon ein Funke um ein Feuer auszulösen, so trocken sind die Böden in Oberfranken zur Zeit. In Hof hat heute Nachmittag ein Bahndamm gebrannt. Gebüsch und Gras standen in Flammen. Die Feuerwehr war mit zwei Tanklöschfahrzeugen vor Ort und hat den Brand gelöscht.

In Micheldorf bei Bad Berneck ist ein Getreidefeld beim Dreschen in Flammen aufgegangen. Ein ähnlicher Fall, wie vergangene Woche in Langenstadt bei Kulmbach. Vorne fährt der Mähdrescher, am andere Ende des Feldes entwickelt sich ein Feuer. Letztendlich brannten zwei Hektar Getreidefeld ab und die Feuerwehr und mehrere Bauern hatte mit den Löscharbeiten dicke zu tun.

Auch in Pressig im Landkreis Kronach musste die Feuerwehr einen Brand löschen. Dort hatten Spaziergänger im Wald einen Flächenbrand entdeckt. Dank ihrer schnellen Reaktion blieb es bei 30 Quadratmeter verbranntem Waldboden.

Und auch die Lichtenfelser Feuerwehr mussten zum Löschen. Am späten Samstagnachmittag ist bei Lahm ein Traktor abgebrannt. Kurz zuvor war er noch gefahren worden. Durch einen technischen Defekt geriet er in Brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden liegt bei 20.000 Euro.