Gefährliches Feuer: in Holenbrunn brannte Fass mit Spirituslappen

Das hätte auch viel schlimmer ausgehen können: ein Brand in einem kleinen Lagerschuppen im Wunsiedeler Ortsteil Holenbrunn. Darin waren fünf 100-Liter-Plastikfässer gelagert, die mit Spiritus und Aceton getränkten, alten Arbeitslappen und Schwämmen gefüllt waren. Ein Fass brannte beim Eintreffen der Feuerwehr bereits und das Feuer griff auf die anderen Fässer über, die aber nur verschmorten. Die Brandursache könnte laut Einschätzung der Feuerwehr entweder ein technischer Defekt oder Selbstentzündung gewesen sein. Da es sich bei dem Inhalt der Fässer lediglich um Abfall handelte, ist kein Sachschaden entstanden. Bei dem Brand wurde auch niemand verletzt.