Gefängnis geschlossen: Kronacher JVA muss nach Brand saniert werden

Nach dem Brand vergangenen Freitag im Kronacher Gefängnis ist noch nicht klar, wie lange es geschlossen bleibt. Fachleute des staatlichen Bauamtes haben das Gebäude gestern besichtigt und aufgelistet, was alles gemacht werden muss.

Brand- und Wasserschäden beseitigen, die Haustechnik in Gang bekommen, damit die Lüftungs- und die Brandmeldeanlagen wieder funktionieren.
Ein 27-jähriger Häftling steht im Verdacht, das Feuer vergangenen Freitag gelegt zu haben. Der Brand hatte sich über die Lüftung in eine Zwischendecke des mehrstöckigen Gefängnisgebäudes in Kronach ausgebreitet. Der Schaden geht in die Hunderttausende.
Die 100 Insassen der JVA Kronach wurden evakuiert und auf acht andere fränkische Gefängnisse verteilt.