Gegen Enkeltrick gewappnet: 82-Jähriger gibt Bankdaten nicht raus

Nicht reingefallen, ist ein 82-jähriger Lichtenfelser auf den Enkeltrick. Bei ihm hat sich gestern Nachmittag eine Frau gemeldet und sich als seine Enkelin ausgegeben. Sie forderte den Rentner mehrfach auf seine Bankdaten anzugeben, sie hätte eine neue Wohnung gekauft und bräuchte Geld von ihm. Der 82- Jährige lies sich nicht darauf ein. Daraufhin hat die Betrügerin das Gespräch beendet. Die Ermittlungen zu dem Fall laufen.