© RP; LD

Gegenaktion „Tag der Unbesiegten“ in Stadtsteinach: „Villa Zuflucht“ pflanzt Wünschebaum für den Frieden

Heute (Mo) wird in Russland der „Tag des Sieges“ über Nazi-Deutschland gefeiert. Viele Experten befürchten, dass Wladimir Putin den Tag zum Anlass nimmt, eine Generalmobilmachung gegen die Ukraine anzuordnen. Genau deswegen feiern die ukrainischen Bewohner der „Villa Zuflucht“ in Stadtsteinach heute gleichzeitig den „Tag der Unbesiegten“.
Zusammen mit den ehrenamtlichen Helfern der Opferhilfe Oberfranken wollen sie einen Lebensbaum pflanzen, an dem sie persönliche Wünsche aufhängen. Man veranstalte die Feier aber auch, um vom Krieg abzulenken, sagt  Helferin Daniela Föhr.

 

28 Ukrainer wohnen aktuell in der „Villa Zuflucht“ in Stadtsteinach. Die Hälfte davon sind Kinder. Die meisten von Ihnen kommen aus dem östlichen, vom Krieg hart getroffenen Teil des Landes. Zusammen möchte man bei Kaffee und Kuchen Gemeinschaft gegen den Kreml zeigen. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Es wird aber gebeten, sich vorher bei der Opferhilfe Oberfranken anzumelden.

Die Mailadresse der Opferhilfe Oberfranken: info@opferhilfe-oberfranken.de