Geisterfahrer verursacht Unfall: Kollision auf der A73 geht glimpflich aus

Ein 79-Jähriger Geisterfahrer hat gestern Vormittag auf der A 73 bei Zapfendorf einen Unfall verursacht und etliche Autofahrer zum Ausweichen genötigt. Letztendlich ist der Unfall glimpflich ausgegangen. Der Geisterfahrer musste seinen Führerschein sofort abgeben und es wird gegen ihn ermittelt.
Der Mann war bei Breitengüßbach-Süd in falsche Richtung auf die A73 aufgefahren. Zehn Kilometer später, bei Zapfendorf hat die Polizei den Mann stoppen können.
Dazwischen hat ein Audifahrer den Alptraum eines jeden Autofahrers erlebt. Er überholte gerade einen Laster, als ihm der 79-jährige Geisterfahrer entgegen kam. Sein Audi kollidierte mit der Hinterachse des Lasters und kam nach einer Schleudertour quer auf der Autobahn zum stehen.
Etliche weitere Fahrzeugführer wurden durch den Geisterfahrer gefährdet und konnten nur durch Vollbremsungen und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß vermeiden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die A 73 zeitweise voll gesperrt.