Geld für die Natur: Regierung von Oberfranken investiert in Landschaftspflege und Umweltbildung

Wir haben in Nordbayern 44.000 Kilometer Wanderwege, fünf Naturparks und neun Umweltstationen. Sie alle brauchen Geld, um die Natur und die Landschaft zu schützen und zu erhalten. Die Regierung von Oberfranken hat letztes Jahr 3,3 Millionen Euro für Landschafts- und Naturschutzmaßnahmen ausgegeben. Dabei ging eine halbe Million Euro an die Naturparks direkt, eine weitere halbe Million an die Umweltbildungseinrichtungen. Der größte Brocken mit fast zwei Millionen Euro fließt in die Landschaftspflege.

(Grafik: Regierung von Oberfranken)