Geld von der Landesstiftung: DDM in Neuenmarkt und Kulmbacher Teakwon-Do Verein werden unterstützt


Kultur und Sport sind die Würze im Leben, sie gleichen aus und helfen bei geistiger und körperlicher Fitness. Wenn zum Beispiel ein Teakwon-Do-Verein in Kulmbach Sporttraining für Kinder anbietet, oder das Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt daran arbeitet, modern und attraktiv zu sein, dann kommt das allen zugute. Das kostet aber auch Geld.


Für beide gibt es jetzt finanzielle Unterstützung von der Bayerischen Landesstiftung und aus anderen Fördertöpfen. Der Verein Teakwon-Do Center Kulmbach zum Beispiel will für 63.000 Euro einen Raum für Sporttraining für geistig und körperlich behinderte Kinder umbauen. Neben der Landesstiftung helfen die RAPS-Stiftung und Stadt und Landkreis Kulmbach.


Das DDM in Neuenmarkt arbeitet an modernen digitalen Präsentationen, Kostenpunkt 300.000 Euro. 18.000 Euro kommen von der Landesstiftung, weitere 150.000 Euro stammen aus einem Europäischen Fördertopf und außerdem gibt’s noch Geld von der Landesstelle nichtstaatlicher Museen und auch von der Oberfrankenstiftung.

Das geht aus Mitteilungen der Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Rainer Ludwig hervor.

(Bild: der  berühmte Salonwagen aus dem DDM in digitale Form)