Geldsegen aus München: Berufliches Schulzentrum Kulmbach wird teilweise neu gebaut

Am Beruflichen Schulzentrum in Kulmbach wird sich in den kommenden Jahren einiges tun. Gerade kam die Meldung aus dem Bayerischen Bauministerium, dass ein Teil der Berufsschule für 2,4 Millionen Euro neu gebaut werden kann. Das betrifft die Räume für die Schüler in den Bauberufen und der Bautechnik. Ein Trakt des Schulzentrums, das aktuell teilweise leersteht, wird abgerissen. Diese Fläche steht dann für den Neubau zur Verfügung.
Im Erdgeschoss sollen die Werkstätten untergebracht sein, im Obergeschoss die Klassenzimmer. Aktuell sind diese Räume voneinander getrennt, was für die Schüler und Lehrer lange Wege bedeutet.
Schulleiter Alexander Battistella hofft allerdings, dass mit dem Ersatzneubau die Sanierung des Schulzentrums nicht abgeschlossen ist, sondern in den kommenden Jahren weiter fortschreitet. Das Gebäude ist teilweise sehr in die Jahre gekommen.