Gemeinsame Energieberatung in Oberfranken: Energieagentur und Verbraucherzentrale arbeiten zusammen

Die Energieagentur Oberfranken mit Sitz in Kulmbach schließt sich mit der Verbraucherzentrale zusammen, was die Klimaschutzberatung in Oberfranken angeht. Heute ( Mo. 5.7.21) Vormittag wird diese gemeinsame Bürgerberatung in Bayreuth bei der Regierung von Oberfranken offiziell vorgestellt.

Umweltminister Glauber, die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, der Kulmbacher Landrat Söllner in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Energieagentur Oberfranken in Kulmbach und Vertreter der Verbraucherzentrale werden dabei sein, sowie etliche oberfränkische Bürgermeister und Landräte.

Hintergrund ist, dass es bisher zwei verschiedene Systeme der Energieberatung in West und Ost-Oberfranken gab. Einmal von der Kulmbacher Energieagentur und einmal von der Verbraucherzentrale mit Unterstützung des Umweltministeriums.

Künftig kommt alles aus der gemeinsamen Initiative. Dadurch wird die Beratung einheitlich und übersichtlich für den Bürger und bleibt, wie Radio Plassenburg im Vorfeld erfahen hat, für die Bürger kostenlos.