Gemüse, Milch und Brot von hier: SoLaWi Kulmbach/Veitlahm startet in die nächste Runde

Gemüse, Milch und Brot gibt’s nebenan – so ungefähr funktioniert die Solidarische Landwirtschaft auf dem Patersberger Hof in Veitlahm bei Wernstein im Landkreis Kulmbach.  Gegründet wurde sie vor drei Jahren von der „Transition Kulmbacher Land“ kurz „Tra.Ku.La“.
Das Konzept: Die Verbraucher kaufen Anteile vom Hof oder der Gärtnerei und bekommen dafür jeden Monat regionale Lebensmittel. Ende November startet die Bieterrunde für das nächste Jahr. Mittlerweile können aber nur noch Anteile des Hofs gekauft werden – sprich, für neue Bieter gibt es kein Gemüse. Wie viel dabei ein Anteil kostet, wird jedes Jahr neu berechnet.
2020 waren es je 80 Euro für den Hof und die Gärtnerei. Wer Interesse hat, kann sich bei Bauer Christian Jundt oder Gärtner Wolfgang Wänke vom Patersberger Hof in Veitlahm melden.