© Daniel Karmann

Gesundheitliches Problem mögliche Ursache für Busunfall

Ammerndorf (dpa/lby) – Ein gesundheitliches Problem bei einem der Fahrer könnte den schweren Busunfall nahe Ammerndorf in Mittelfranken ausgelöst haben. Es gebe Anhaltspunkte dafür, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Um was für ein gesundheitliches Problem es geht, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Ermittlungen hierzu seien schwierig, weil Zeugen noch nicht befragt werden konnten.

Bei dem Frontalzusammenstoß von zwei Linienbussen auf gerader Strecke waren am vergangenen Donnerstag nach Polizeiangaben 30 Menschen verletzt worden – 12 davon schwer. Unter den Schwerverletzten seien vier oder fünf Kinder, die beiden Busfahrer und eine Frau, die mit ihrem Auto in die Unfallstelle krachte. Weil der Unfall am frühen Nachmittag passierte, waren einige Schulkinder an Bord der Busse.

Zwei Sachverständige seien derzeit mit der Begutachtung der Wracks beschäftigt. Die Polizei geht aktuell nicht von einem technischen Defekt aus.