© Arnulf Stoffel

Getränkehersteller rufen zur Rückgabe von Leergut auf

München (dpa/lby) – Ein kühles Getränk zur Erfrischung bei der Hitze gönnen sich viele Menschen im Freistaat, aber bringen wohl die leeren Flaschen nicht schnell genug zurück. Getränkehersteller haben deswegen ihre Kunden dazu aufgerufen, das Leergut möglichst schnell wieder zurückzugeben.

Trotz Vorbereitungen auf die warmen Sommerwochen kommt es etwa beim Mineralwasserunternehmen Franken Brunnen tageweise zu Engpässen, wie Geschäftsführer Michael Bartholl am Mittwoch sagte. Das liege unter anderem daran, dass leere Pfandflaschen aus Glas fehlten. Seit Mitte Juni seien die Auswirkungen der Hitze beim Absatz zu spüren.

Auch die Münchner Paulaner-Brauerei ist nach Angaben eines Sprechers auf die schnelle Rückgabe von Pfand angewiesen. Das Glas-Leergut sei «knapp wie immer in der Hochsaison».

Der oberbayerische Getränkehersteller Adelholzener erklärte, anhand des Wetterberichts jede Woche neu die Produktion und Auslieferung von Wasser sowie Säften zu planen. Die anhaltenden hochsommerlichen Temperaturen spiegelten sich dem Unternehmen nach auch in den Absätzen wider. Ende Juni lag der Gesamtabsatz rund zwei Prozent höher als im Vorjahr.