Gewalt kommt mir nicht in die Tüte: Eine Aktion des Bayreuther Frauenhauses

„Gewalt kommt mir nicht in die Tüte“ – unter diesem Motto hatte das Frauenhaus Bayreuth vor gut einem halben Jahr eine Spendenaktion gestartet. In mehreren Bäckereien in der Region wurden dabei die sogenannten „Frauenhausbrote“ für den guten Zweck verkauft. Jetzt haben die Initiatoren Bilanz gezogen. Weil das Bayreuther Frauenhaus auch für den Landkreis Kulmbach zuständig ist, wurden die Brote auch von einigen Kulmbacher Bäckereien verkauft. Insgesamt sind bei der Aktion über 2.600 Euro an Spendengeldern für das Frauenhaus zusammengekommen. Wie Christina Ponnath, die Leiterin der Einrichtung, erklärt, gehe es bei der Aktion darum, mehr Bewusstsein für häusliche Gewalt zu schaffen. Betroffene können sich jederzeit an die Polizei oder direkt an das Frauenhaus wenden. Das Bayreuther Frauenhaus erreichen Sie unter der 0921 21116.