Gewitter und Starkregen: große Schäden in Oberfranken

Starke Gewitter und unwetterartiger Regen haben in ganz Oberfranken große Schäden angerichtet. Am stärksten betroffen ist der Landkreis Wunsiedel. Unter anderem in Arzberg und Hohenberg an der Eger liefen viele Keller voll Wasser, ein Öltank schwamm auf und lief aus. Mehrere Schlammlawinen machten Straßen, unter anderem die B 303, unpassierbar. Teile einer Kreisstraße wurde weggespült. Die genauen Schäden sind noch nicht bekannt und bezifferbar.

Im Landkreis Bayreuth sind die Gemeinden Goldkronach, Drosendorf und Hollfeld betroffen. Hier liefen einige Keller voll Wasser und Straßen wurden überspült. In Goldkronacher Stadtteil Nemmersdorf gingen mehrere Schlammlawinen ab. Eine davon ergoss sich über den Dorfplatz.

In Forchheim und Meeder liefen bereits am Nachmittag mehrere Keller voll Wasser. Die Feuerwehren waren zum Teil die ganze Nacht im Einsatz.