Girls- und Boys Day: 230 Jungs und Mächen schauen im Kulmbacher Land in für sie „untypische“ Berufe

Mal in Berufe mit viel Technik, aber auch ins Handwerk und in den IT-Bereich hineinschnuppern, das sollen Mädels heute am Girls-Day. Der Tag ist schon Tradition. Im Landkreis Kulmbach werden heute 172 Mädchen in Werkstätten, bei der Polizei, oder auch im Hartsteinewerk Schicker, in der Schreinerei Bödenschlägel oder zum Beispiel auch bei Franken Maxit solche Berufe kennen lernen.

Für die Variante für die Jungs, den-Boys Day, haben sich 58 Jungs angemeldet. Sie werden umgekehrt in Betriebe schauen, wo eher Frauen arbeiten, also Kindergärten, Altenheime, in die Bücherei oder auch in eine Zahnarztpraxis.

Ein Fazit des Kulmbacher Landrats gibt’s traditionell an diesem Tag auch, und zwar bei einem Besuch in einer der beteiligten Firmen.

Radio Plassenburg macht natürlich auch mit. Wir zeigen heute vier jungen Damen, wie modernes Radio funktioniert und dass reden über den Äther heute auch bedeutet, Filme zu drehen, und zum Beispiel auch digital Töne und Bilder zu verarbeiten. Das Ergebnis gibt’s dann schon – wenn alles klappt –  heute Nachmittag onair bei Patricia Wagner.